Aufregung über Strassenausbaubeiträge - SPD bietet Informationsveranstaltung am 17.12.2014 in Backleben an

Veröffentlicht am 02.12.2014 in Steuern & Finanzen

In den neu zu Kölleda gehörenden Ortsteilen Backleben, Burgwenden, Großmonra und Ostramondra wurden - trotz im Wahlkampf anderslautenden Beteuerungen von Kölledas Bürgermeister Udo Hoffmann - nun Bescheide zur Zahlung von Strassenausbaubeiträgen für die zwischen 1993-2006 stattgefundenen Baumaßnahmen an die Haushalte versandt.

Bürgerinnen und Bürger zeigen sich hier verunsichert, weil sie kaum die Berechnungen und erst recht nicht den in Rechnung gestellten Aufwand nachvollziehen können. Viele sind der Meinung die Bescheide seien deshalb nicht richtig berechnet oder gar auf falscher Grundlage erhoben worden.

Auch stellt sich natürlich die Frage in welchem Umfang eine Verjährung eingetreten ist. Besonders dreist reagieren die Bürgerinnen und Bürger auch auf die Tatsache, dass diese Bescheide die teilweise Forderungen von mehreren tausend Euro enthalten nun in der Vorweihnachtspost mit einer verdächtigen Zahlungsfrist bis zum 29.12.2014 gekommen sind.

Aus diesem Grund lädt der SPD Kreisvorsitzende Frank Weber, interessierte Bürgerinnen und Bürger am 17.12.2014 ab 19:00 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus im OT Backleben zu einer Diskussions- und Informationsveranstaltung ein. An diesem Tag soll auch durch juristisch Fachkundige Auskunft erteilt werden.

Weber sagte hierzu: „Wir wollen den Bürgern keine falschen Hoffnungen machen, wie es andere gerne tun, sondern lediglich informieren. Hierbei wird sich zeigen, ob die Bescheide in Form und Höhe anfechtbar sind oder nicht. Wir werden alles tun, damit die Menschen hier Hilfe zuteil wird.“

 

Bürgerbüro

Weißenseer Str. 27, 99610 Sömmerda Tel. 03634 / 317162

100 gute Gründe gegen Atomkraft